+++ The Garmisch Symposium International 2022 wird virtuell! +++

Willkommen

The Garmisch Symposium International - Radiology and Integrated Diagnostics

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Garmisch International 2022 wird nun doch noch einmal ein rein virtueller Kongress!

Die aktuelle Pandemieentwicklung zwingt uns leider das Garmisch Symposium International 2022 ohne den auch von uns mit Begeisterung erwarteten Besuch in Garmisch auszurichten. Auch wir hatten uns ehrlich darauf gefreut! Selbst wenn wir auf die herzliche, persönliche Begegnung nun ein weiteres Jahr verzichten müssen, bleibt die Qualität von Fortbildung und Wissenschaft ganz sicher außergewöhnlich hoch – aufbauend auf dem Erfolg des Garmisch MR Kongresses 2021 senden wir 2022 das Garmisch Symposium International wieder mit professioneller Unterstützung, intensiver Vor-Ort Moderation und spannenden Live-Diskussionen aus einem Studio in München.
Die Radiologie spielt eine zentrale Rolle in der Medizin und ist aus klinischen Entscheidungsprozessen nicht wegzudenken. Radiolog*innen tragen maßgeblich Verantwortung im klinischen Versorgungsteam der Patient*innen und steuern im interdisziplinären Setting gemeinsam mit den fachklinischen Kolleg*innen die Therapie mit hochpräziser Diagnostik und minimal-invasiven, bildgeführten Eingriffen.
Genauso fließend wie der Übergang zu den fachklinischen Fächern sind heutzutage die Grenzen zwischen den Bildgebungsmodalitäten - MRT und CT sind oft komplementär. Darüber hinaus ist die diagnostische Präzision abhängig von einer Fülle weiterer Datenquellen: bildgebende, klinische, laborchemische oder histopathologische Parameter werden im Sinne von Integrated Diagnostics für eine optimale Therapiesteuerung kombiniert. Wir haben uns daher entschieden, die Tradition der Trennung zwischen MRT- und CT-Kongress in Garmisch-Partenkirchen aufzuheben und Ihnen ein modalitätenübergreifendes, pathologiebasiertes Programm auf dem Wege zu Integrated Diagnostics anzubieten.

Neben der wissenschaftlichen Fortbildung mit praktisch relevantem Wissen für die direkte Anwendung in Klinik und Praxis werden in bewährter Weise technische Innovationen wie Photon Counting und die Niedrigfeld-MRT beleuchtet – auch diese im Sinne des neuen integrierten Zeitalters mit Blick auf optimierte Therapiesteuerung.

Aufgrund des sehr positiven Feedbacks bieten wir auch dieses Jahr Parallelveranstaltungen für MTRA sowie Ärzt*innen in Weiterbildung an. Behandelt werden das Schockraummanagement sowie die Versorgung schwerkranker erwachsener Patienten und Kinder. Diese Themen stellen uns alle immer wieder vor Herausforderungen und sind daher hochaktuell.

Zu Beginn des Kongressprogramms wird es wieder die Gelegenheit zur Aktualisierung der Fachkunde Strahlenschutz geben. Für die Q-Zertifizierungen durch die Deutsche Röntgengesellschaft bieten wir Kurse in der Kardiodiagnostik und erstmals auch in der Prostatabildgebung an.

Wir freuen uns sehr, Ihnen ein relevantes, facettenreiches Programm mit exzellenten Referentinnen und Referenten anbieten zu können und wünschen Ihnen einen anregenden und spannenden Kongress im virtuellen Format!

Wir freuen uns auf Sie!

J. Ricke     H. Hricak     A.G. Rockall     C. Hess    M. F. Reiser